• Willkommen

    • Tickets

    • Video

    • Partner

  • Programm

  • Historie

    • Preisträger

    • Künstler

  • Verein

    • Satzung

    • Mitglied werden

  • Impressum

Drei Tage, zwei Städte, ein Festival.

16.11. bis 18.11.2017

 

Zum inzwischen vierzehnten Mal färbt die transVOCALE den sonst so grauen November bunt. Mit dem Besten, was die aktuelle Szene der Weltmusik und des Chansons zu bieten hat, lockt sie an die Oder. Seien Sie dabei, wenn sich das Kleist Forum in Frankfurt (Oder) und das Kulturhaus SMOK im benachbarten Słubice zum Schmelztiegel der Kulturen verwandeln.

 

Musiker aus Deutschland, Polen und der ganzen Welt geben sich bei diesem einzigartigen Festival die Klinke in die Hand. Lassen Sie sich verzaubern von hinreißenden Stimmen und lassen Sie sich mitreißen von feurigen Rhythmen.

 

Bis ans Ende der Welt – so weit spannt die transVOCALE vom 16. bis 18. November diesmal den Bogen. Das internationale Festival beginnt am Donnerstag in Frankfurt (Oder) mit einer deutsch-polnischen Hommage an Udo Lindenberg. Denn der ist bekanntlich -70 und gut drauf!

Nach einem Intermezzo – Hinterm Horizont … oder besser jenseits der Oder in Słubice am Freitag, geht’s dann am Samstag auf beiden Seiten des Flusses weiter. Da machen internationale Musiker … ihr Ding. Darunter Matador Sänger Garland Jeffreys sowie The Dead South aus den USA, das Duo Sarah-Jane Summers & Juhani Silvola aus Schottland & Finnland sowie die wunderbare Dresdener Banda Internationale mit Musikern aus vielen Ländern.

 

Organisiert wird das Festival durch den transVOCALE e.V. Er kümmert sich natürlich um die Künstler, aber auch um Geld, Werbung und all die anderen nötigen Kleinigkeiten. Wer also Mitglied werden will, der sollte nicht zögern, uns anzusprechen.

 

Kommen Sie zur transVOCALE und erleben Sie, was man in Frankfurt (Oder) unter der fünften Jahreszeit versteht.

 

Unsere Partner

Wir danken unseren Partnern und Förderern!

 

Preisträger

Alle Preisträger der vergangenen Festivals.

 

Künstler

Alle Künstler der vergangenen Festivals.