• Willkommen

    • Tickets

    • Video

    • Partner

  • Programm

  • Historie

    • Preisträger

    • Künstler

  • Verein

    • Satzung

    • Mitglied werden

  • Impressum

    • Datenschutzerklärung

Drei Tage, zwei Städte, ein Festival.

A Mury runą – Und die Mauern werden fallen

21.11. bis 23.11.2019

 

Zum sechzehnten Mal färbt die transVOCALE unseren sonst so grauen November bunt. Mit dem Besten, was die aktuelle Szene der Weltmusik und des Chansons zu bieten hat, lockt sie wieder an die Oder. Seien auch Sie dabei, wenn sich das Kleist Forum in Frankfurt (Oder) und das Kulturhaus SMOK in Słubice in Schmelztiegel der Kulturen verwandeln. Musiker*innen aus Deutschland, Polen und der ganzen Welt treffen bei diesem einzigartigen Festival aufeinander. Lassen Sie sich verzaubern von hinreißenden Stimmen, berauschenden Klängen und feurigen Rhythmen!

 

1989, vor dreißig Jahren, begann zunächst in Polen und später in der DDR eine Zeit des großen Umbruchs. Bei ersten freien Wahlen in Polen und der friedlichen Revolution in Ostdeutschland fielen der sprichwörtliche ›Eiserne Vorhang‹ und die tatsächliche Mauer in Berlin. Mit ›A Mury runą – Und die Mauern werden fallen‹ wird das Festival von einem deutsch-polnischen Projekt eröffnet, das dieses Motto auch als Namen trägt. Die erstklassigen Musiker*innen aus der Region um Słubice und Frankfurt (Oder) gestalten einen Abend mit Liedern, die diese Zeit begleiteten, ihr eine Stimme und ein gemeinsames Gefühl gaben. Die sechzente transVOCALE beginnt also mit hoffnungsvoller, aufwühlender und revolutionärer Musik, die zu Herzen geht und Herzen zu einander führen kann.

Der zweite Festivaltag steht ganz im Zeichen Polens und seiner Musik. Durch die Zusammenarbeit mit dem Kulturhaus SMOK in Słubice konnten wieder spannende Bands eingeladen werden, auf die Sie sich mit uns gemeinsam freuen können.

 

Zum Abschluß des Festivals wollen wir gemeinsam mit Ihnen musikalisch um die Welt reisen. Dazu braucht es lediglich neun Konzerte und zwei wundervolle Spielorte. Zu hören sein wird Musik aus Südafrika, Estland, Kanada, Deutschland und natürlich Polen.

 

Wer glaubt, dass nach diesen Konzerten schon Schluß ist, täuscht sich. Am Ende eines jeden Festivaltages muss niemand gleich nach Hause gehen. Für Nachschwärmer gibt es in der Darstellbar Aftershowkonzerte mit Open Stage und die Gelegenheit, die Künstler*innen noch einmal ganz aus der Nähe zu erleben und das Festivalgefühl zu verlängern.

 

Kommen Sie zur transVOCALE und erfahren auch Sie, was wir an der Oder unter der fünften Jahreszeit verstehen!

 

Die transVOCALE 2019 wird gefördert durch die Euroregion Pro Europa Viadrina.

Offizielle Playlist der transVOCALE 2019