Skip to content

Festivaleröffnung / Solidarność – Solidarität

Adam Gusowski eröffnet die transVOCALE auch in diesem Jahr mit einer kabarettistischen Einführung ins Thema.

Die weltweite Pandemie und der Lockdown haben uns in den vergangenen Monaten den Wert der Solidarität wieder näher gebracht. Helfende Hände wurden den Nachbar*innen im eigenen Haus ebenso gereicht, wie den Nachbar*innen auf der jeweils anderen Seite der Oder. Polen verbindet mit der Solidarität, mit der Solidarność, aber noch eine andere, eine politische Geschichte. Vor vierzig Jahren entstand aus einer Streikbewegung, die 1980 das gesamte Land erfasste und letztendlich zu den ersten freien Wahlen 1989 führte, die größte freie Gewerkschaft des gesamten Ostblocks. Und so beginnt die siebzente transVOCALE mit hoffnungsvoller, aufwühlender, revolutionärer, solidarischer Musik, die zu Herzen geht und Herzen zu einander führen kann. Erstklassige Musiker*innen aus Polen und Deutschland gestalten das Eröffnungskonzert in der Messehalle 1.

Gefördert durch die Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit und aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms NTERREG V A Brandenburg –Polen 2014-2020 (Kleinprojektefonds der Euroregion Pro Europa Viadrina).